Seit 1972 ist nun unser Melanchthonheim in Betrieb und hat in dieser Zeit
Tausenden von Studierenden die Möglichkeit geboten einen bezahlbaren
Wohnraum für die Studienzeit finden.


Unser Ziel war es immer, über das reine Angebot von Wohnraum hinaus,
unseren Bewohner/Innen einen Ort zu bieten an dem man sich wohlfühlen
kann und jederzeit einen Ansprechpartner findet. Es soll der Raum gegeben
werden zusammen mit den anderen studierenden Mitbewohner/Innen das
Leben während des Studiums im Wohnheim angenehm gestalten zu können.
Zur Planung des Neubaus wurde in Absprache mit dem Freistaat Bayern ein
Realisierungswettbewerb für Architekten ausgeschrieben.
Der Siegerentwurf stammt von den Architekten Neumann und Heinsdorff aus
München. Er ist im Eingangsbereich des Melanchthonheimes ausgestellt.


Es sollen insgesamt rund 450 Wohneinheiten entstehen. Jedes Zimmer besitzt
einen eigenen Sanitärbereich. Im ersten Bauabschnitt werden die
Einzelappartements mit Kochzeile entstehen. Der zweite Bauabschnitt
beherbergt die Wohngemeinschaften.
Verwirklicht werden soll das Bauvorhaben in zwei Bauabschnitten. Beginnend
mit dem Abriss des sogenannten Altbaus (Haus 1-4). Derzeitig geplant im Jahre
2022. Nach Fertigstellung und Bezug dieses Baukörpers (ca. 2025) sollen die
Häuser 5 und 6 in Angriff genommen werden.


Drücken Sie uns und allen am Bauprojekt beteiligten die Daumen, dass das
Vorhaben gut gelingt und wieder vielen Generationen von Studierenden ein
wunderbares Zuhause für das Studium bieten wird.

 

Peter Hackl
(Heimleiter) Regensburg, den 11.11.2020

 

Modell des Neubaus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.